STUHLEMMER ARCHITEKTEN

STUHLEMMER ARCHITEKTEN

STUHLEMMER ARCHITEKTEN

Denkmalpflege


Stein-Denkmal


Nach dem Abschluss der umfassenden Restaurierungsarbeiten wurde am 28.04.2003 die Enthüllung des Bronzedenkmals vor dem Abgeordnetenhaus von Berlin vorgenommen.
Das um 1864/69 von den Bildhauern Hermann Schievelbein und nach dessen Tod von Hugo Hagen vollendete und von der Bildgießerei Gladenbeck, Berlin, hergestellte Denkmal wurde 1875 auf dem Dönhoffplatz aufgestellt.
Nach dem Krieg wurden 1952/53 die ersten Restaurierungsarbeiten durchgeführt, jedoch erfolgte im Jahr 1969 die Demontage. Die Wiederaufstellung am neuen Standort Unter den Linden 1 fand 1981 statt.
Mit der Wiedererrichtung des Gebäudes der Kommandantur – Bertelsmann Unter den Linden 1 – auf diesem Grundstück wurde das Denkmal im Jahr 2001 erneut abgebaut und durch die Firma Haber & Brandner grundlegend restauriert.
Bei der Restaurierung wurde darauf Wert gelegt, einen größtmöglichen Substanzerhalt an Metall und historisch gewachsener Patina zu gewährleisten. Alle nachträglichen unpassenden Ergänzungen wurden entfernt und durch eine denkmalgerechte Ausführung ersetzt. Dies betraf im Besonderen unsachgemäße Verbindungen wie grobe Schweißnähte mit Flexspuren, neue Nieten und neue Schrauben. Das fehlende Attribut des Glaubens wurde rekonstruiert. Das Denkmal erhielt eine vollständig neue Innenkonstruktion aus Edelstahl.

Auftraggeber: DSK, fachliche Überwachung Landesdenkmalamt Berlin

Link: Hardenberg-Denkmal

Villen und Einfamilienhäuser

Wohn- und Geschäftshäuser

Denkmalpflege          

Rekonstruktion